Heizstromanbieter wechseln und Geld sparen!

Haben Sie jemals Ihren Heizstromanbieter gewechselt? Laut Stiftung Warentest haben dies erst zwei Prozent von den rund zwei Millionen Heizstromkunden in Deutschland getan. Beim Wechseln Ihres Heizstroms gibt es große Einsparmöglichkeiten: Bei den Vergleichen der Warentester ergaben sich Einsparpotenziale von bis zu 500 Euro jährlich, wenn Haushalte den Wärmestromanbieter wechseln.

Wichtige Kriterien für den Anbieterwechsel

Neben dem Preis gibt es weitere wichtige Kriterien beim Abschluss eines Vertrages, auf die Sie achten sollten:

  • Mindestvertragslaufzeit
  • Kündigungsfristen
  • Preisgarantien
  • Boni

Wärmestromtarife vergleichen und den Heizstromanbieter wechseln

Der Vergleich der verschiedenen Wärmestromtarife ist mit unserem Tarifrechner einfach und unkompliziert. Wichtig ist die richtige Angabe zur Heizungs- und Messungsart. Anschließend benötigen Sie für einen Tarifvergleich Ihren Jahresverbrauch und Ihre Postleitzahl.

Kennen Sie Ihren Jahresverbrauch nicht? Dann erhalten Sie Ergebnisse auf Basis Ihrer Wohnfläche. Haben Sie über den Tarifrechner Ihren passenden Wärmestromtarif gefunden, erfolgt der Wechsel online mit nur wenigen Klicks zu uns!

Besonderheit der Messung des Stromverbrauchs bei Nachtspeicherheizungen

Kann man den Heizstromanbieter wechseln? Ja, allerdings ist bei der Wahl des passenden Heizstromtarifs zu berücksichtigen, auf welche Art Ihr Stromverbrauch der Nachtspeicherheizung gemessen wird. Wird der Verbrauch für Haushaltsstrom und Nachtspeicherstrom zusammen über den gleichen Zähler ermittelt, verfügt dieser über ein Hochtarif- und Niedertarif-Zählwerk. Man spricht auch von einer gemeinsamen Messung oder einem Doppeltarifzähler. Alternativ dazu wird der Stromverbrauch über einen separaten Zähler getrennt vom Haushaltsstrom gemessen – einem sogenannten Eintarifzähler.

  • Ein Anbieterwechsel für einzelne Zählwerke ist leider nicht möglich. Sie müssen mit Ihrem Nachtstrom als auch Ihrem Haushaltsstrom wechseln.
  • Bei separater Messung haben Sie die Möglichkeit, ausschließlich den Heizstromanbieter zu wechseln.

Für beide Messvarianten finden Sie bei uns passende Heizstromtarife!

Wie viel kostet Heizstrom?

Heizen mit Strom ist meist teurer als Heizungsanlagen zu nutzen, die mit Gas, Öl oder Holz betrieben werden. Doch mit speziellen Stromtarifen für Heizstrom lässt sich Geld sparen: Hier liegt der Preis bei etwa 22 Cent pro Kilowattstunde (kWh). Unsere Heizstromtarife lohnen sich ab einem Jahresverbrauch von 6.000 kWh.

Besonderheiten der Stromverbrauchsmessung

bei Nachtspeicherheizungen

Bequem und unkompliziert

 zu NEW Energie wechseln

Wärmestromwechseln zum zuverlässigen Anbieter NEW Energie

Ihr Wechsel zu uns als neuen Stromanbieter geht einfach und schnell. Nachdem Sie Ihren Wärmestromtarif bestellt haben, kümmern wir uns um die Kündigung Ihres alten Vertrages. So geht der Wärmeanbieterwechsel für Sie problemlos vonstatten. Ihre Stromversorgung ist durchgängig sichergestellt. Zum Zeitpunkt des Wechsels müssen Sie lediglich Ihren Zählerstand ablesen und an uns sowie Ihren alten Anbieter übermitteln. Ihr bisheriger Versorger wird auf Basis der Daten eine Schlussrechnung erstellen. Je nachdem, wie sich der berechnete Abschlag und Ihr Verbrauch zueinander verhalten, kommt es hier zu einer Nachzahlung oder einer Erstattung. Jetzt bequem und unkompliziert zu NEW Energie wechseln!

Wir bieten Ihnen günstige Stromtarife für Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen.

NEW Energie: der kompetente Anbieter für Heizstromtarife!

Entscheiden Sie sich für uns als Ihren neuen Heizstromanbieter. Verlassen Sie sich auf einen kompetenten Partner an Ihrer Seite. Transparente Heizstromtarife und ein ausgezeichneter Kundenservice sorgen dafür, dass Sie sich jederzeit gut betreut fühlen. Zudem sichern Sie sich attraktive Bonuszahlungen. Schauen Sie sich um und überzeugen Sie sich mit dem Tarifrechner von den günstigen Konditionen der NEW Energie!

NEW Energie

der Partner an Ihrer Seite